Lars Lüthans ist Vorstand beim NVS Netfonds Versicherungsservice. © Netfonds
  • Von Juliana Demski
  • 15.10.2018 um 09:29, aktualisiert am 15.10.2018 um 09:47
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:30 Min

Der Maklerpool Netfonds hat ein digitales Bestandstool für seine Vertriebspartner aufgelegt, das die Bestandsübertragung vereinfachen soll. Fotofunktion und digitale Unterschrift zum Beispiel sollen Prozesse dabei verschlanken.

Partner der Netfonds Gruppe können ab sofort auf eine papierlose Form der Bestandsübertragung zurückgreifen. Darüber lassen sich Verträge per Datei-Upload oder Fotofunktion an Smartphone und Tablet schnell erfassen.

Mehr zum ThemaMehr zum Thema
Entwicklung zum Fintech-Unternehmen

Netfonds wagt Schritt aufs Börsenparkett

Innovationspreis der Assekuranz

Diese acht Produkte haben die Jury überzeugt

Der Versicherungsnehmer bestätigt dann noch Maklermandat, Datenschutzerklärung und Leistungsempfang bequem am Bildschirm per digitaler Unterschrift. Die gesammelten Dokumente wandern dann zu Netfonds, wo Berater sie jederzeit einsehen können. Technische Grundlage für die Übertragung ist die zentrale Plattform Finfire.

„Mit unseren neuen Tools haben wir bereits erste Grundsteine für die vollständig digitale Beratungswelt gelegt“, sagt Lars Lüthans, Vorstand beim NVS Netfonds Versicherungsservice. In den kommenden Monaten sollen noch weitere digitale Anwendungen folgen. 

autorautor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort