Star-Redner „Mr. DAX“ Dirk Müller während seines Vortrags „It’s Trumptime! Die Show beginnt!“ auf der diesjährigen MMM-Messe in München. © Fonds Finanz
  • Von Juliana Demski
  • 29.03.2017 um 04:52, aktualisiert am 31.03.2017 um 04:03
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:20 Min

Am 28. März öffnete München für die diesjährige MMM-Messe des Maklerpools Fonds Finanz seine Türen. Über 4.800 Fachbesucher und 170 Gesellschaften aus der Finanz- und Versicherungsbranche waren da, hörten sich Vorträge und diskutierten über aktuelle Themen. Zu den Highlights 2017 gehörten unter anderem die Vorträge der Star-Redner Dirk Müller, Walter Riester und Sascha Lobo.

Am 28. März fand die diesjährige MMM-Messe des Maklerpools Fonds Finanz in München statt. Sichtlich zufrieden zeigte sich vor allem der Veranstalter. Etwa 4.800 Besucher und 170 Gesellschaften erschienen in der Landeshauptstadt – allesamt aus der Versicherungs- und Finanzbranche.

„Das zeigt, dass trotz fortschreitender Digitalisierung der Branche der persönliche wie auch der fachliche Austausch in Kombination mit praxisnahen Weiterbildungsangeboten nach wie vor von zentraler Bedeutung sind“, sagt Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Mehr zum ThemaMehr zum Thema
Versicherungsmakler auf Facebook

Auf den Inhalt kommt es an!

Roundtable zur betrieblichen Altersversorgung

„Konzentriert euch auf die klassische bAV“

Ein erster Akzent zum Auftakt der Veranstaltung war Star-Redner Sascha Lobo mit seinem Vortrag „Immer digitaler – wie das Netz die Welt verändert und was das für die Finanzwirtschaft bedeuten kann“. Es folgten rund 90 Vorträge von über 70 Top-Referenten, darunter Ricarda Merkwitz, Hagen Engelhard, Roger Rankel oder Philip Wenzel.

Auch der Ex-Bundesarbeitsminister Walter Riester erschien und nahm – flankiert von Riester-Papst Joachim Haid – an einer Podiumsdiskussion zum Thema Riester-Rente teil. Und auch das aktuelle Thema der IDD-Umsetzung kam auf dem Messetag nicht zu kurz. Zu guter Letzt beendete Star-Redner „Mr. Dax“ Dirk Müller die Fonds Finanz mit seinem Vortrag „It’s Trumptime! Die Show beginnt!“

Außerdem war die Messe in diesem Jahr auch ein Startschuss für das neue Treueprogramm der Fonds Finanz, namens „Three Circles“. Wie es funktioniert? Abhängig vom Umsatz bei der Fonds Finanz können Vertriebspartner Punkte sammeln und damit Mitglied des Bronze-, Silber- oder Gold-Kreises werden. Das wiederum sichert dem Zugang zu attraktiven Prämien. Dabei gilt immer: ein Euro ausgezahlte Provision entspricht einem Punkt.

Mit Erreichen von 15.000 Punkten starten Makler in den Bronze-Status, bei 30.000 Punkten steigen sie in den Silber-Status auf und ab 60.000 Punkten gibt es den Gold-Status. 20 statusbezogene Prämien gibt es. Dazu gehören unter anderem die kostenfreie und individualisierte Makler-Homepage Premium, Vorstandsabende mit vorwiegend Vertriebsvorständen von Versicherungsgesellschaften, Kostenübernahmen auf Fonds-Finanz-Dienstleister (etwa 25 Prozent auf Vers.Office Dienstleistungen), Freileads oder etwa eine fachspezifische Kurzberatung (Telko) durch die Rechtsanwaltskanzlei Wirth.

autorautor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly