Der Bundestag in Berlin: Eine erneute Groko könnte Realität werden. © dpa/picture alliance
  • Von Juliana Demski
  • 18.12.2017 um 10:32, aktualisiert am 18.12.2017 um 10:44
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:30 Min

Der Vorstandschef der R+V Versicherung, Norbert Rollinger, hält nicht viel von einer möglichen Neuauflage der Großen Koalition. Er befürchtet, dass sie nicht gut für das Land wäre, sagte er nun in einem Interview.

Wird eine erneute Große Koalition künftig die Politik in Deutschland prägen? Es sieht momentan so aus. Der Vorstandschef der R+V Versicherung, Norbert Rollinger, ist davon gar nicht begeistert. Die bisher geäußerten Forderungen hätten ihn nicht überzeugt.

Und:

„Es besteht die reale Gefahr, dass man sich auf faule Kompromisse einigt und auch bei den Staatsausgaben sehr großzügig ist“, sagte er dem Handelsblatt (Montagsausgabe). „Ich befürchte auch, dass den Kunden die Freiheit der Auswahlmöglichkeiten eher eingeschränkt wird und es eher eine Koalition der Bevormundung werden könnte.“

autorautor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly