Schlagzeilen

Rentenlücke bei langer Niedrigzinsphase Ein 29-Jähriger muss rund 233.000 Euro fürs Alter sparen

Hält die Niedrigzinsphase noch lange an, würde dies den Sparbedarf vor allem bei jüngeren Menschen deutlich erhöhen: Die Generation der im Jahr 1990 Geborenen müsste dann von ihrem Bruttoeinkommen insgesamt rund 8,3 Prozent zur Seite legen. Zum Vergleich: Der Jahrgang 1960 müsste im gleichen Szenario nur 2,4 Prozent seines Bruttoerwerbseinkommens sparen. Dies zeigen Berechnungen des Analysehauses Prognos im Auftrag des Versicherungsverbandes GDV. mehr...

Auch für Makler relevant EuGH verpflichtet Arbeitgeber zur Arbeitszeiterfassung

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat kürzlich ein Urteil gefällt, das auch Betreiber von Vermittlerbüros und Maklerunternehmen aufhorchen lassen sollte. Darin wurde ein Arbeitgeber verpflichtet, eine Arbeitszeiterfassung einzurichten, um genau zu überprüfen, ob die Mitarbeiter ihre Ruhezeiten einhalten. Die Details erfahren Sie im Gastbeitrag von Rechtsanwältin Maike Ludewig von der Kanzlei Jöhnke & Reichow. mehr...

Kleinlein zu Verbraucherschutz und dem Provisionsdeckel „Es wäre aus unserer Sicht ganz gut, wenn etwas differenziert würde“

Als Verbraucherschützer hat der Chef des Bunds der Versicherten (BdV), Axel Kleinlein, viel mit Anschuldigungen zu kämpfen. Die eine Seite unterstützt seine Sichtweisen, die andere nicht. In einem neuen Blogpost hat er sich dem Thema Rollenfindung gewidmet. Denn die Sache mit dem Richtig und Falsch, dem Schwarz und Weiß – die gibt es in seinen Augen weder beim Verbraucherschutz noch beim Provisionsdeckel. mehr...

Kolumne Wie viele unbenutzte Werkzeuge liegen in Ihrem Keller?

Oder wie viele Kochbücher, die Sie nie benutzen? Warum haben Sie das Kochbuch für 89 Euro gekauft und nicht den Kochkurs beim Profi gebucht? Weil der wesentlich teurer war wahrscheinlich. Gelernt hätten Sie da aber mehr, ist Vertriebsexperte Hans Steup überzeugt. Was dieses Beispiel mit der Beraterwelt zu tun hat, lesen Sie in seiner neuen Kolumne. mehr...

Check24 und Co. VZBV fordert mehr Regeln für Vergleichsportale

Die SPD will dem Bundeskartellamt mehr Befugnisse bei der Kontrolle von Vergleichsportalen einräumen. Dem Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, begrüßt dies: „Rankings auf Vergleichsportalen müssen unabhängig von Provisionszahlungen oder Geschäftsbeziehungen erfolgen“, findet er. Hier kommen die Details. mehr...

Digitalisierung So geht moderne BU-Leistungsabwicklung heute

Besonders bei Policen wie der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) geht es darum, bei einem Leistungsfall schnell, fair und einfühlsam zu handeln. Wie genau das in unserem digitalen Zeitalter funktioniert, hat das Analysehaus Franke und Bornberg in einem aktuellen Blogbeitrag zusammengetragen. mehr...

Digitalisierungsgesetz Ärzte dürfen Patienten bald Apps verschreiben

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) setzt Segel in Richtung Digitalisierung. Sein neuestes Gesetz sieht unter anderem Gesundheitsapps auf Rezept vor. Auch sollen Mediziner, die sich weigern, Teil der sogenannten Telematikinfrastruktur (TI) zu werden, mit höheren Honorarabzügen bestraft werden. Die Details gibt es hier. mehr...

„Branchenweite Initiative“ Fonds Finanz will Softfair an Versicherer verkaufen

Der Maklerpool Fonds Finanz will seine Online-Plattform Softfair an Versicherer verkaufen. Die Unternehmen können jeweils Anteile bis zu 3 Prozent an Softfair erwerben, insgesamt sollen bis zu 100 Prozent abgeben werden, wie Fonds-Finanz-Eigner Norbert Porazik erklärte. Man wolle mit dem Schritt unter anderem auf den Druck großer Online-Vergleichsportale reagieren. mehr...

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Die Pfefferminzia-Veranstaltungsreihe geht in die zweite Runde! Am 21. Mai 2019 laden wir Sie herzlich zum 2. Zukunftstag für Versicherungsprofis ein.
Melden Sie sich jetzt an!

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen